Jugendschutz

Die Änderungen des neuen Jugendschutzgesetz (JuSchG) ist am 01. September 2007 in Kraft getreten.
Nach dem neuen JuSchG (§ 5, Abs. 1-3) ist es nunmehr Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren erlaubt, sich auch nach 24:00 Uhr in unserem Club aufzuhalten, wenn Sie entweder:
  1. in Begleitung eines nachweislich Personensorgeberechtigten (Eltern, Elternteil / JuSchG §1, Abs. 1 Nr. 3) oder
  2. eines nachweislich Erziehungsbeauftragten (Vertrauensperson, Freunde, ... / JuSchG §1, Abs. 1 Nr. 4) unter Vorlage einer Vollmacht den Club Orange & Blue besuchen.
Wir kontrollieren alle Ausweise und gewähren Jugendlichen nur Einlass, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:
  1. Der Jugendliche muss die Personenfürsorgeübertragung zu hause richtig am PC ausgefüllt haben, diese muss von den Eltern unterschrieben sein.
  2. Ohne Personenfürsorgeübertragung gewähren wir Jugendlichen auch bis 24 Uhr keinen Einlass.
  3. Die Personenfürsorgeübertragung muss am Eingang bei der Personenkontrolle abgegeben werden.
  4. Pro erziehungsbeauftragter Person akzeptieren wir zwei Jugendliche.
  5. Die erziehungsbeauftragte Person muss reif genug sein, dem Jugendlichen in der Situation verantwortungsvoll die notwendige Unterstützung bieten zu können.

Nur wenn diese Kriterien erfüllt sind, wird den Jugendlichen der Eintritt in unseren Club gewährt. Jugendliche, die danach den Club wieder verlassen, erhalten keinen Einlass mehr, weil wir eine richtige Aufsicht durch die Aufsichtsperson nicht kontrollieren können.

Zum Thema "erziehungsbeauftragte Person". Die Neuregelung verlangt ein erhöhtes Maß an Verantwortung. Die erziehungsbeauftragte Person trägt beispielsweise Sorge dafür, dass sich die anvertrauten Minderjährigen in der Diskothek nicht betrinken und zuverlässig wieder nach Hause kommen. Prinzipiell gilt: Die Eltern tragen weiterhin die volle Verantwortung für Ihr Kind, auch hinsichtlich der Aufsichtspflicht und haftungsrechtlicher Regelungen, wenn die Eltern einen Erziehungsbeauftragten benennen.

Zum Thema "Rauchen in der Öffentlichkeit". Jugendlichen bis 18 Jahren ist der Konsum von Tabakwaren in der Öffentlichkeit nicht erlaubt. Dies wird von uns kontrolliert.


Hier kannst Du Dir den aktuellen Muttizettel herunterladen und ausdrucken.


Grundsätzlich ist bei uns der Einlass generell ab 16 Jahre möglich. Wir verweisen jedoch ausdrücklich auf Ausnahmen. Sollte der Zutritt einer Veranstaltung ausschließlich für volljährige Gäste sein, findest Du eine entsprechende Info auf dem dazugehörigen Flyer.

Die WP Betriebs- & Verwaltungs GmbH übernimmt keine erzieherische Aufsichtspflicht. Natürlich bemüht sich die WP Betriebs- & Verwaltungs GmbH, sowie Ihre Mitarbeiter, den Aufenthalt möglichst sicher und zufriedenstellend zu gestalten. Diese Daten werden nach jeder Veranstaltung unverzüglich vernichtet. Im Rahmen Ihrer Zustimmung, die Sie mit der Unterschrift unter Punkt 1 erteilen, verwenden wir Ihre Daten vertraulich und lediglich im Rahmen der nötigen Prüfung des Vorganges der Erziehungsfürsorgeübertragung. Zugriff auf Ihre Daten haben folgende Personen: Sicherheitsmitarbeiter, betriebliche Leitung, sowie Jugendschutzbehörden und die Justiz. Die Daten werden, sofern von Justiz oder Jugendschutzbehörden nicht benötigt, unverzüglich vernichtet.


Link zum Jugendschutzgesetz

Du benötigst den Adobe Acrobat Reader, um das PDF anzusehen.

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptiert